Aktuelles

Wenn es laut wird und die Luft anfängt zu brennen…

vom 21.01.2020

…dann findet Kegelsport vom feinsten statt. Bei den Hermaringer Sportkeglern wurde es diese Woche gleich zweimal eng. Die Männer starteten samstags zuhause gegen Albstadt. Nach 120 Wurf und 60 Minuten waren beide Mannschaften gleich auf, was sich auch nach einer weiteren Stunde nicht änderte. Im Endspurt zählte jeder Wurf, jeder Fehler und ein jedes Päckchen Glück. Der Kampfgeist war bei allen zu spüren, letztlich musste man sich hauchdünnen 11 Holz geschlagen geben. Einen Grund zu feiern gab es dennoch: Tobias Merkle eiferte seiner Ehefrau nach und konnte seine persönliche Bestleistung auf 583 Kegel erhöhen!
Die Frauen reisten sonntags nach Ulm und zeigten, dass es noch knapper zugehen kann. Nach der Start- und Mittelpaarung waren wieder beide Mannschaften gleich auf, Hermaringen mit nur wenigen Holz vorne. Das bedeutete Nerven behalten für das Schlusspaar. Im Sekundentakt sprangen die Punkte hin- und her und schlussendlich entschieden die letzten drei Wurf über das Ergebnis. Winzige 6 Kegel reichten für die Frauen zum Sieg.
Die Hermaringer U14 musste eine deutliche Niederlage gegen Lonsee hinnehmen. Mit 0:6 Punkten konnte leider keiner der Jungs seinen Heimvorteil nutzen.

Männer I: SKV Albstadt 3:5 3330:3341
S. Walliser 539, J. Eßlinger 554 (MP), A. Haller 534, T. Merkle 583 (MP), T. Mack 581 (MP), K.H. Schwarz 539

Frauen I: ESC Ulm II 5:3 3145:3139
J. Merkle 491, U. Mack 542 (MP), S. Thierer 545, C. Casciaro 547 (MP), S. Fiedler 483, J. Mack 537 (MP)

Jugend U14: EKC Lonsee 0:6 1735:1887
N. Ludwig 453, M. Schwarz 446, L. Wöger 494, M. Rieger 342

Termine:
1.2.20/ 12:30 Uhr Männer II gegen FV Burgberg II in Burgberg
1.2.20/ 14:00 Uhr Männer I gegen ESC Ulm in Ulm
1.2.20/ 15:30 Uhr Frauen I gegen TSV Niederstotzingen in Niederstotzingen
2.2.20/ 10:00 Uhr Jugend U14 gegen SV Weidenstetten in Weidenstetten
2.2.20/ 14:00 Uhr Gemischte gegen TSV Pfuhl in Hermaringen

Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Judith Merkle bricht deutlich persönliche Bestmarke

vom 13.01.2020

Gleich zu Beginn zeigte das Startpaar der Hermaringer Frauen den Gästen aus Ailingen, dass man auch im neuen Jahr mit voller Leistungsstärke da ist. In vier sehr starken Durchgängen konnte Judith Merkle ihre persönliche Bestleistung deutlich auf 573 Kegel erhöhen und entzauberte ihrer Gegnerin 70 Holz. Mit ihrer Saisonbestleistung eiferte Ulrike Mack nach und legte einen guten Grundstein Richtung Sieg. Mit einer soliden Leistung von Stefanie Thierer (563 Kegel) sowie einem fulminanten Endspurt durch Sieglinde Fiedler wurden weitere Punkte für die Hermaringer gesammelt. Das Schlusspaar fuhr den sehr deutlichen Sieg schließlich nach Hause. Die Männer hatten es in Burgberg leider nicht leicht. Die Gegner starteten direkt mit zwei 600-Ergebnissen in das Spiel. Auch die nächsten Paarungen zeigten kaum Hoffnung. Nur Tobias Merkle konnte mit 549 Kegeln seinen Punkt verteidigen.

Ergebnisse im Einzelnen:

SCH Männer I: FV Burgberg 1:7 3151:3462
K.H. Schwarz 509, A. Haller 535, T. Merkle 549 (MP), J. Eßlinger 511, T. Mack 546, R. Schwarz 501

SCH Frauen: TSG Ailingen 7:1 3230:3057
U. Mack 518 (MP), J. Merkle 573 (MP), S. Thierer 563 (MP), S. Fiedler 520 (MP), J. Mack 515, C. Casciaro 541 (MP)

(MP) Punkt im direkten Duell gewonnen

Termine:
18.1.20/ 15:30 Uhr Männer I gegen SKV Albstadt in Hermaringen
19.1.20/ 15:30 Uhr Frauen gegen ESC Ulm in Ulm
19.1.20/ 10:00 Uhr Jugend U14 gegen EKC Lonsee in Hermaringen

Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Erste Männermannschaft verpackt sich vorläufiges Weihnachtsgeschenk

vom 21.12.2019

Nach einer andauernden Durststrecke konnte die erste Männermannschaft im Heimspiel gegen Vilsingen ihr Können zeigen. Haller und Mack konnten mit jeweils über 550 Kegeln das Spiel selbstbewusst eröffnen. Die darauf folgende Paarung mit Schwarz, K.H. und Eßlinger bestätigten den Kampfgeist der Mannschaft und erkegelten souverän beide Mannschaftspunkte. Schließlich wurde das „Weihnachtsgeschenk“ von Schwarz, R. und Merkle, T verpackt und die zwei Punkte bleiben somit in Hermaringen unter dem Christbaum des SC.

Die zweite Männermannschaft trat in einer überdurchschnittlich jungen Formation auf, was dem Sieg zuhause nicht im Wege stand. Die jüngsten unter den Jungen konnten gleich zu Beginn beide Mannschaftspunkte einsammeln. Auch der Rest der Mannschaft konnte noch den ein oder anderen Punkt beisteuern, wodurch das Spiel souverän mit 6:2 Punkten gewonnen wurde.

Die Frauen verloren in einem zähen Spiel in und gegen Schnaitheim. Obwohl die Frauen mehr Satzpunkte erkämpften, musste man sich mit 5:3 Punkten geschlagen geben. Auch die gemischte Mannschaft konnte in Weidenstetten keine Punkte für Hermaringen gewinnen.


Ergebnisse im Einzelnen:

SCH Männer I: SKC Vilsingen 5:3 3177:3138
T. Mack 555; A. Haller 552 (MP); K.-H. Schwarz 546 (MP); J. Eßlinger 524 (MP); R. Schwarz 491; T. Merkle 509

SCH Männer II: SG HolzEber II 6:2 3124:3049
T. Heiske 532 (MP); P. Maier 509 (MP); M. Eck 529 (MP); P. Döring 492; D. Rau 523; L. Müller 539 (MP)

SCH Frauen: TSG Schnaitheim 3:5 3014:3070
S. Thierer 513 (MP); N. Rau 460; J. Merkle 519 (MP); U. Mack 478; J. Mack 515 (MP); C. Casciaro 529

SCH Gemischt: SV Weidenstetten 1:5 1824:2013
R. Merkle 488 (MP); R. Maier 447; L. Mack 505; D. Rackwitz 384

(MP) Punkt im direkten Duell gewonnen


Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Zwischenbilanz – Halbzeit in der Kegelsaison

vom 02.12.2019

Samstags musste die erste Männermannschaft parallel zum Adventsmarkt zuhause gegen Gerstetten antreten. Einen Punkt konnte nur der Mannschaftsbeste Albert Haller (534 Kegel) erkämpfen. Die Frauen machten sonntags trotz „Chaosaufstellung“, da zu den Verletzungen jetzt auch noch die Erkältungswelle zugreift, gegen den Tabellenersten sehr viel richtig. Bereits im Startpaar holte Nadine Rau mit großem Vorsprung einen Punkt für die Hermaringer. Das Power-Mittelpaar mit S. Fiedler (550 Kegel) und S. Thierer (560 Kegel) von letzter Woche, ließ auch diesen Spieltag mit Spitzenergebnissen den Gegnern keine Chance. Souverän holte schließlich das Schlusspaar unter Casciaro und Knöpfle den Sieg nach Hermaringen. In einer männerlastigen Formation siegte die gemischte Mannschaft zuhause gegen den VfL Ulm. Zu Beginn konnte Leon Mack ganz knapp in einem nervenaufreibenden Duell seinen Punkt verteidigen. Den „Sack zu“ machte schließlich Lukas Müller im Schlusspaar. Mit sehr guten 516 Kegeln holte er seinen Punkt und steuerte die notwendigen Kegel für die Gesamtholzzahl und somit den Sieg bei. Die zweite Männermannschaft konnte ihr spielfreies Wochenende genießen.

Nach neun Spieltagen befindet sich die erste Männermannschaft in der Oberliga Südwürttemberg im hinteren Teil der Tabelle. Etwas besser sieht es für die zweite Männermannschaft in der 1. Bezirksliga aus. Auf Platz 5 und mit wenig Abstand zu den Mannschaften davor, ist noch eine gute Platzierung im Mittelfeld zum Saisonende möglich. Die Gemischte tut es der zweiten Mannschaft mit Platz 5 und einer guten Position im Mittelfeld gleich. Wirklich spannend kann es nur noch für die Frauenmannschaft werden. Auf Platz 3, jedoch punktgleich mit dem aktuellen Tabellenanführer ESC Ulm ist und bleibt alles weiterhin offen.

Ergebnisse im Einzelnen:

SCH Männer I: KV Gerstetten 1,5:6,5 3044:3156
K.H. Schwarz 511, P. Maier 493, A. Haller 534 (MP), S. Walliser 469, R. Schwarz 521, T. Merkle 516 (0,5 MP)

SCH Frauen I: TSV Langenau 6:2 3162:2992
U. Mack 496, N. Rau 515 (MP), S. Thierer 560 (MP), S. Fiedler 550 (MP), K. Knöpfle 498, C. Casciaro 543 (MP)

SCH Gemischt: VfL Ulm 4:2 1866:1850
L. Mack 433 (MP), R. Maier 468, P. Döring 449, L. Müller 516 (MP)

(MP) Punkt im direkten Duell gewonnen

Termine:
6.12.2019 Nikolauswanderung
8.12.2019 U10-Spieltag in Nattheim
14.12.2019/ 15:30 Uhr Männer I gegen SKV Vilsingen in Hermaringen
14.12.2019/ 12:oo Uhr Männer II gegen SG HolzEber II in Hermaringen
15.12.2019/ 13:00 Uhr Frauen I gegen TSG Schnaitheim in Schnaitheim
15.12.2019/ 16:30 Uhr Gemischte gegen SV Weidenstetten in Weidenstetten
15.12.2019/ 10:00 Uhr U14-Jugend gegen SKV Giengen in Brenz

Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

U10-Jugend und Frauen voller Kampfgeist

vom 30.11.2019

Die Frauen traten im Nachholspiel am Samstag gegen den SKC Berg vom Bodensee an. Mit drei sehr starken Durchgängen konnte Judith Merkle gleich zu Beginn für Hermaringen einen Punkt erobern. Als Notnagel, aufgrund der hohen verletzungsbedingten Ausfälle, diente wieder einmal die Dienstälteste Siglinde Fiedler. Routiniert ließ sie ihrer jungen Gegnerin keine Chance. Mit sehr guten 548 Kegeln holte im Schlusspaar Caroline Casciaro als Tagesbeste den Sieg nach Hermaringen.

Die U10-Jugend durfte erstmals in Stuttgart spielen. Der beste Hermaringer war wieder einmal Tim Rieger. Nach drei konstant guten Durchgängen (44/48/46), konnte er im letzten Durchgang nochmals alle Kräfte mobilisieren und sehr gute 59 Kegel erzielen. Unsere Neulinge Simon Birkenmaier und Jonas Berger schlugen sich ebenfalls nicht schlecht. Simon konnte ebenfalls im vierten Durchgang nochmals die vorherigen Durchgänge deutlich toppen (30/34/30/49). Simon hatte mit den schwer zu spielenden Bahnen etwas zu kämpfen, erzielte aber dennoch ein gutes Ergebnis (21/21/35/26). Kurzinfo: Die U-10 Jugend spielt auf vier verschiedenen Bahnen jeweils 15 Wurf in die Vollen.


Ergebnisse im Einzelnen:

SCH Frauen I: SKC Berg 6:2 3180:3028
N. Rau 516, J. Merkle 538 (MP), S. Thierer 533 (MP), S. Fiedler 533 (MP), J. Mack 512, C. Casciaro 548 (MP)

(MP) Punkt im direkten Duell gewonnen

Termine:
30.11.19/ 14:00 Uhr Adventsmarkt in Hermaringen
30.11.19/ 15:30 Uhr Männer I gegen KV Gerstetten in Hermaringen
1.12.19/ 14:00 Uhr Frauen gegen TSV Langenau in Langenau
1.12.19/ 14:00 Uhr Gemischt gegen Vfl Ulm in Hermaringen
1.12.19/ 10:00 Uhr U10-Spieltag in Hermaringen

Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Webmaster

Pascal Döring
pascalhd@web.de



login

© 2015 - Sportclub Hermaringen 1929 e.V. - Abteilung Sportkegeln