Aktuelles

Saison frühzeitig beendet – Bezirk Alb Donau präsentiert sich stark!

vom 14.06.2020

Wie auch in anderen Sportarten wurde die Saison frühzeitig für Sportkegler aus ganz Deutschland beendet. Zudem fallen die nationalen Einzelmeisterschaften ersatzlos aus, während man für die Weltmeisterschaft hofft, diese im Herbst nachholen zu können.

Für die Hermaringer Sportkegler entstand glücklicherweise durch den spontanen Abbruch kein größerer Schaden. Die gemischte Mannschaft belegte einen ausbaufähigen sechsten Platz, hätte sich mit zwei hervorragenden Spielen auch noch bis auf Platz vier vor katapultieren können. Nur um vielleicht einen Platz betrogen wurde die zweite Männermannschaft in der Bezirksliga. Mit 11 Spieltagen und einem ausgewogenen Punkteresümee von 10:12 Punkten belegen sie einen fünften Platz. Keine guten Nachrichten erhielten die Männer aus der ersten Mannschaft in der Oberliga. Mit wenig gewonnen Spielen treten sie kommende Saison in der Regionalliga an. Kopf hoch Jungs und trainieren!

Eine unangenehme Saison könnte den Frauen in der Oberliga bevorstehen. Durch den Corona bedingten Abbruch könnte es zwei Aufsteiger geben, wodurch kommende Saison eine Staffel mit zwölf statt zehn Mannschaften entstehen würde. Rechnerisch hieße dies, vier Spieltage mehr und eine Verlängerung der Saison um einen Monat. Für Silber hätte es noch reichen können, jetzt müssen sich die Frauen mit einem knappen vierten Platz zufriedengeben. Zusammengefasst geht für die Hermaringer eine spannende aber eher durchschnittliche Saison zu Ende.

Beim Blick über die Ortsgrenze möchten wir den Burgberger Frauen zum Aufstieg in die Bundesliga gratulieren. Zudem versuchen die Frauen aus Niederstotzingen und die Männer aus Ulm in der kommenden Saison ihr Glück in der Verbandsliga. Wir freuen uns alle Freunde und Gegner ab Herbst auf unseren Bahnen wieder zu fairen Wettkämpfen willkommen zu heißen.

Stefanie Thierer
Pressewartin

auf facebook teilen

Niedrigstes Mannschaftsergebnis bringt einzige Punkte

vom 09.03.2020

Vom Pech verfolgt war wieder einmal die erste Männermannschaft zuhause gegen Friedrichshafen. Startspieler Ralf Schwarz verpasste wegen 10 Kegeln und Albert Haller in der Mitte wegen 5 Kegeln seinen Mannschaftspunkt. Souverän gewann das Schlusspaar unter Thorsten Mack und Karl-Heinz Schwarz seine Duelle. Zusammenfassend lässt sich betonen, dass die Männer eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung präsentierten und den Sieg auch verdient gehabt hätten. Letztlich konnte man dem Gegner mit mehr Satzpunkten (14,5:9,5) dennoch etwas Parole bieten, auch wenn das Spiel mit 2:6 Mannschaftspunkten verloren wurde. (Info: Beim Kegeln absolviert jeder Spieler vier Sätze gegen seinen Gegner. Wer mehr Sätze gewinnt, erhält einen Mannschaftspunkt. Die Mannschaftspunkte entscheiden, ob ein Spiel gewonnen wird).
Eine Ähnliche Situation mussten auch die Frauen sonntags auswärts gegen Holzhausen erleben. Wegen 5 Kegeln verpasste Larissa Drewke gleich zu Beginn ihren Mannschaftspunkt. Mit nur 4 Kegeln Differenz ereilte dieses Schicksal Mittelpaarspielerin Ulrike Mack ebenfalls. Nach zweimonatiger Verletzungspause konnte auch Spielerin Stefanie Thierer wieder angreifen und einen Mannschaftspunkt sichern. Beste Hermaringerin und Punktejägerin war Jungspund Janine Mack. Unterm Strich war der Rückstand auf den Gegner zu groß und die Frauen mussten ohne Punkte die Heimreise antreten.
Mit dem niedrigsten Mannschaftsergebnis der am Wochenende im Einsatz gewesenen Hermaringer Mannschaften, konnte die zweite Männermannschaft gegen Neu-Ulm einen Sieg erzielen. Während die ersten drei Spieler dem Gegner den Vorrang ließen, konnte Tagesbester Tim Heiske sowohl einen Punkt beisteuern als auch den Kegelrückstand aufarbeiten. Schließlich endetet das Spiel mit 5:3 Punkten für unsere Männer. Für die kommenden letzten zwei Spieltage ist nochmals Konzentration und Kampfgeist gefragt, um eine schöne Tabellenplatzierung zu erreichen. Auf geht’s!

Ergebnisse:

Männer I: SF Friedrichshafen 2:6 3266:3286
R. Schwarz 554, J. Eßlinger 506, A. Haller 555, S. Schuler 554, K.H. Schwarz 562 (MP), T. Mack 535 (MP)

Männer II: KV Neu-Ulm 5:3 3061:3023
R. Merkle 495, P. Maier 502, L. Müller 503, S. Walliser 521 (MP), T. Heiske 551 (MP), P. Döring 489 (MP)

Frauen I: SG HozEber 2:6 3084:3236
L. Drewke 509, D. Rackwitz 421, U. Mack 497, S. Thierer 560 (MP), J. Mack 568 (MP), J. Merkle 529

Termine:
14.3.20/ 12:00 Uhr Männer II gegen SKV Giengen in Brenz
14.3.20/ 15:30 Uhr Männer I gegen TSG Nattheim in Hermaringen
14.3.20/ 16:00 Uhr Frauen I gegen SKC Berg in Berg am Bodensee
15.3.20/ 10:00 Uhr U14-Jugend gegen SKV Giengen in Hermaringen
15.3.20/ 14:00 Uhr Gemischte gegen TV Brenz in Hermaringen


Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Punkteflaute in Hermaringen

vom 04.03.2020

Die erste Männermannschaft kämpfte auswärts gegen den TG Biberach, wobei nur Albert Haller mit sehr guten 558 Kegeln überzeugen konnte. In Pfuhl duellierte sich die zweite Männermannschaft und schrammte immer wieder haarscharf an den Punkten vorbei. Das Spiel endete in Satzpunkten knapp mit 12,5:11,5 Punkten und mit deutlichen 6:2 Mannschaftspunkten für Pfuhl. Bei den Frauen platzte der Traum im Kampf um den Aufstieg. In den letzten 30 Wurf musste man das Feld den starken Frauen aus Friedrichshafen hinterlassen. Das Spiel endete mit 12:12 Satzpunkten und 3:5 Mannschaftspunkten für die gegnerische Mannschaft. Auch die gemischte musste gegen Königsbronn eine Niederlage hinnehmen. Nur Leon Mack konnte einen Ehrenpunkt sichern. Kopf hoch Sportkegler! Nächste Woche wieder kämpfen und Punkte nach Hermaringen holen!

Ergebnisse:

Männer I: TG Biberach 2:6 2967:3179
J. Eßlinger 479, A. Haller 558 (MP), R. Merkle 452, R. Schwarz 468, K.H. Schwarz 519 (MP), T. Merkle 491

Männer II: TSV Pfuhl II 2:6 2893: 2948
D. Rau 476, T. Heiske 513 (MP), P. Maier 491 (MP), R. Maier 471, P. Döring 467, S. Walliser 475

Frauen I: SF Friedrichshafen 3:5 3183:3203
J. Merkle 520, U. Mack 515, L. Drewke 543, S. Fiedler 556 (MP), J. Mack 527 (MP), C. Casciaro 522 (MP)

Termine:
7.3.20/ 12:00 Uhr Männer II gegen KV Neu-Ulm in Hermaringen
7.3.20/ 15:30 Uhr Männer I gegen SF Friedrichshafen in Hermaringen
8.3.20/ 14:00 Uhr Frauen I gegen SG HolzEber in Holzhausen

Stefanie Thierer, Pressewartin

auf facebook teilen

Webmaster

Pascal Döring
pascalhd@web.de



login

© 2015 - Sportclub Hermaringen 1929 e.V. - Abteilung Sportkegeln